Brennholz

Brennholz, eine zündende Idee...

Nachwachsende Wärmeenergie auch noch für Ihre Urenkel
Unsere Rohstoffvorräte an Kohle und Erdöl sind nicht mehr erneuerbar. Mit dem Rohstoff Holz steht uns eine unerschöpfliche Energiequelle auch für zukünftige Generationen zur Verfügung.

Der Wald speichert große Mengen des Treibhausgases Kohlendioxid (CO²). Beim Verbrennen von Holz freigesetztes CO² wird so auf natürliche Weise wieder gebunden. Mit Hilfe der Sonnenenergie entsteht daraus Sauerstoff. Der Kreislauf schließt sich.

Energiewerte ohne Konkurrenz

Das Heizen mit Holz macht sich nicht nur für die Umwelt bezahlt, Brennholz ist und bleibt preisgünstig.

Mit zehn Raummetern (Rm) zum Beispiel, ersetzen Sie, je nach verwendeter Holzart, den Energiebedarf entsprechend 1700 bis 2100 Litern Heizöl.

Wärme und Geborgenheit -Urbedürfnisse des Menschen

Was alt bewährt, wird heute wieder neu entdeckt: die Behaglichkeit eines Holzfeuers. Holzfeuer hat positiven Einfluß auf die Gesundheit des Menschen.
Ein knisterndes Holzfeuer vermittelt Geborgenheit und Gemütlichkeit. Die natürliche Strahlungswärme eines Kachelofens steigert das Wohlbefinden. Ein angenehmes Raumklima entsteht.